Warum Sie den Stundenverrechnungssatz in Odoo erfassen sollen

Die Projektprofitabilität erkennen

Stellen Sie sich vor, Sie wissen, welchen Betrag eine verkaufte Arbeitsstunde je MA kostet. Tatsächlich wirklich kostet. Also alle Kosten addiert, wie Raumkosten, Weiterbildungskosten, Abschreibungen auf Server, Workstations und Laptops, Fahrzeuge, Softwarelizenzen, individuelle Gehälter und Lohnnebenkosten, und und und, das alle runtergebrochen auf jeden einzelnen MA. Unter Berücksichtigung von Urlaub, Krankheit, produktiven Zeiten etc. Eine grobe Anleitung finden Sie hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stundenverrechnungssatz

Viele kleine Unternehmen kennen diesen Wert nicht.  Und Sie? Wenn nicht, dann ermitteln Sie den einmal auf der Basis der Zahlen des Vorjahres. Wir senden Ihnen gerne eine Excel Vorlage zu, mit der Sie die Berechnung durchführen können. Sagen wir, es ergeben sich folgende Stundenverrechnungssätze:

Azubi  41 Euro / h,

Junior Entwickler A  70 Euro / h

Senior Entwickler B  80 Euro / h

und so weiter ... und zwar für jede Person, die in Projekten arbeitet.

Diesen Wert geben Sie in Odoo in der Personal App als "Stundenlohn" ein. Eine schlechte Übersetzung (timesheet cost im Original), gemeint ist hier der Satz, der bei der Zeiterfassung als Kosten zugrunde gelegt wird (engl.: Timesheet Cost), also unser Stundenverrechnungssatz.

Dann gibt jede Person tatsächlich jede Arbeitsstunde in der #Odoo Zeiterfassung ein. Ich weiss, das ist oftmals ein Ringen am Monatsende. Für die Auswertung der Projektprofitabilität aber unerlässlich. Odoo sendet jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter eine Erinnerugnsmail, wenn die gemäß Wochenarbeitszeit erwarteten erfassten Stunden unterschritten werden.

Odoo • Bild und Text

Stundenverrechnungssatz eintragen

Den oben ermittelten Stundenverrechnungssatz geben Sie in den Mitarbeiter-Stammdaten ein

Wieviele Stunden wurden auf Ihr Projekt gearbeitet?


Odoo bietet Ihnen eine Reihe von Auswertemöglichkeiten. Die nebenstehende Ansicht zeigt die tatsächlich erfassten Stunden auf einem Projekt, jeweils verteilt auf die Einzelaufgaben.



Odoo • Text und Bild
Odoo • Bild und Text

Und wie erkennen Sie nun die Projektprofitabilität?

In der Projektübersicht wird die Profitabilität angezeigt. Was wurde bereits in Rechnung gestellt, was kann aufgrund geleisteter Stunden in Rechnung gestellt werden und wie hoch sind die internen Kosten für die aufgebrachten Stunden. Sind sonstige Kosten (Fremdkosten, sachkosten) angefallen? Und werden diese eventuell auch an den Kunden weiterberechnet. Alle diese Aussagen macht die Profitabilitätsübersicht. Das Ergebnis ist der Gewinn, der aus diesem Projekt erwirtschaftet wurde.


Berechnungsbeispiel

Wir senden Ihnen gerne eine Berechnungsvorlage für die Ermittlung Ihrer internen Stundenverrechnungssätze zu. Bitte bei uns anfordern!